Wie tief sind die Schatten weiblichen Seins? Wieso heilen wir, indem wir diesen Schmerz umarmen?

Anna Oppermann berichtet aus ihrem bewegten Leben und ihren Erfahrungen bei der Unterstützung von drogenabhängigen Prostituierten.
Dieses Thema ist sehr dunkel – es geht um die Schatten unseres Lebens und besonders die tiefen Schmerzen weiblichen Seins. Was verurteilst du an anderen? Was willst du nicht sehen? Es ist so leicht andere zu bewerten und doch macht es etwas mit dir selbst. Immer wenn du etwas im Außen ablehnst, lehnst du dies auch in dir selbst ab. Es sind unsere eigenen Schatten, die wir nicht annehmen und somit auch kein Mitgefühl für andere fühlen können. Wenn wir dies heilen, werden wir ganzer und heiler in uns. Anna hat unheimlich viel erlebt und durchfühlt. Sie hat wunderbar sinnliche Möglichkeiten gefunden, um diese Schatten nach Hause zu holen. Denn wenn wir sie annehmen, können sie heilen. Solange wir sie loswerden wollen, steuern sie uns unbewusst.

Wie gehst du mit Spiegeln anderer Menschen um? Was kannst du tun, wenn dich etwas triggert? Ich bin sehr froh, dass Anna dieses Thema mit uns angeht und uns tiefer in unsere Schattenwelt führt. Sie hilft dir das Weibliche in dir zu nähren und Heimat in dir selbst und im Leben zu finden. Vielen Dank liebe Anna du Herzensmensch für deine Worte und die schöne Übung.

Jede/r von uns ist ein strahlendes Wesen, auch wenn es nach Außen auf den ersten Blick nicht zu sehen sein mag.

#allesistindir #dubistliebe

Deine Irina